Download Beteiligungsorientierte Unternehmenskultur: Erfolgsfaktoren, by Friedemann Nerdinger, Peter Wilke PDF

By Friedemann Nerdinger, Peter Wilke

Der permanente Wandel ist zum wesentlichen Kennzeichen der Wirtschaftspraxis geworden. Diesen Wandel bewältigen solche Unternehmen am besten, die auf eine stärkere Beteiligung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer setzen.

Die Autoren des vorliegenden Bandes – sowohl Forscher als auch Unternehmenspraktiker – gehen der Frage nach, welche Bedingungen für eine beteiligungsorientierte Unternehmenskultur vorliegen müssen und wie diese sich auf den Erfolg von Unternehmen auswirkt. Dargestellt werden Ergebnisse des Projektes „TiM - move innovativer Unternehmensmilieus“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde. Ziel warfare es, die Unternehmenskultur in neun Unternehmen sowie das Zusammenspiel von materiellen und immateriellen Beteiligungsformen der Mitarbeiter in den Unternehmen zu untersuchen. Es wird gezeigt, dass Unternehmen, die über eine beteiligungsorientierte Unternehmenskultur verfügen, externe Herausforderungen besser bewältigen können.

Show description

Read or Download Beteiligungsorientierte Unternehmenskultur: Erfolgsfaktoren, Praxisbeispiele und Handlungskonzepte PDF

Best human resources & personnel management books

Managing Performance: Learning Made Simple

Studying Made basic books provide you with abilities with no frills. they're matched to the most skills and written by means of skilled lecturers and authors to make frequently tough matters easy to profit. each publication is designed conscientiously to supply bite-sized classes matched to readers' wishes. utilizing complete color thoughout and written by way of top academics and writers, studying Made uncomplicated books construct on a wealthy legacy of over 50 years as prime publishers aiding to profit new talents and strengthen their skills.

Performance Measurement and Management Control, Volume 14: Superior Organizational Performance (Studies in Managerial and Financial Accounting) (Studies in Managerial and Financial Accounting)

Functionality size and administration keep watch over are severe parts of enhancing organizational functionality. yet, researchers have traditionally had little good fortune in opting for the explicit activities that bring about stronger functionality. After a number of a long time of analysis during this region, we've got few transparent conclusions.

Managing Human Resources, 7th Edition

Handling Human assets prepares all destiny managers with a enterprise realizing of human source administration abilities. The non-functional HR method utilized in this article additionally makes human assets correct to an individual who has to accommodate HR concerns, even those that don't carry the name of supervisor. This variation comprises as much as six hundred new references, a brand new set of situations that deal with HR in small companies, and assurance at the international monetary challenge and it’s impression on HR.

The CCL Handbook of Coaching in Organizations

Impact higher results with a powerful training application The CCL instruction manual of training in enterprises offers with the sensible, moral, and political demanding situations of training inside a company. From training superiors to training company groups, this publication outlines the guts for inventive management (CCL) method of expert training to aid readers higher deal with management improvement and ability administration application results.

Extra info for Beteiligungsorientierte Unternehmenskultur: Erfolgsfaktoren, Praxisbeispiele und Handlungskonzepte

Sample text

Die Einführung einer Beteiligungskultur sollte also im Sinne der Organisationsentwicklung als partizipative Veränderungsstrategie erfolgen, bei der die Betroffenen beteiligt und die Beteiligten dadurch zu Betroffenen gemacht werden (Gebert, 2007). B. von einer patriarchalischen zu einer Beteiligungskultur – ist ein tiefgreifender Prozess, der im Gewohnten befangene Menschen verunsichert. Daher sollte man dabei jene Ratschläge bedenken, die generell für bedeutsame Veränderungsprozesse formuliert wurden (Abbildung 7).

Inhalte und Formen sind spezifisch und einmalig (unterscheiden eine Gruppe oder Epoche von anderen, machen ihren „Typ“, „Charakter“, „Stil“ aus), ƒ sind ständig im Wandel (werden immer neu interpretiert, weiterentwickelt, umgeformt), ƒ sind zugleich Ergebnis wie Mittel sozialer Interaktion und manifestieren sich in konkreten Produkten und Praktiken und ƒ erfassen und durchdringen den ganzen Lebensprozess und können (funktionalistisch) auf die Bewältigung wichtiger Probleme bezogen werden. Abb.

Unternehmenskultur als Gegenstand der Betriebswirtschaftslehre. In E. ), Unternehmenskultur. Perspektiven für Wissenschaft und Praxis (S. 1-48). München & Wien: Oldenbourg. , Pundt, A. & Nerdinger, F. W. (2005). Mitarbeiterbeteiligung und Unternehmenskultur. Zum Konzept der Beteiligungsorientierung in Organisationen. Arbeitspapier Nr. 1 aus dem Projekt TiM, Universität Rostock. , Horsmann, C. S. & Nerdinger, F. W. (2008). Organizational Culture of Participation: Development and Validation of a Measure.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 22 votes